Chung
  Women's Letter in German, Nr. 49, 2012
  

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

 

Ungerechtigkeit passiert uberall in der Welt sowohl im privaten, als auch im offentlichen Umfeld, auch wenn wir unterschiedliche Empfindlichkeiten und Massstabe haben. Als Christen sind wir berufen, dagegen zu widerstehen. Denn als getaufte Christen und Christinnen sind wir verpflichtet, wenn wir zum Leib Christi gehoren wollen, uns fur Gerechtigkeit in Rassismus, der Geschlechterfrage und bei sozial-wirtschaftlichen Problemen einzusetzen, wie es in der Taufformel im Galaterbrief 3, 28 steht „Da ist nicht judisch noch griechisch, da ist nicht versklavt noch frei, da ist nicht mannlich und weiblich: denn alle seid ihr einzig-einig im Messias Jesus.“(Bibel in Gerechter Sprache)

 

Gerade das tun unsere Frauen in unseren Partnerkirchen und Partnerorganisationen. Wir geben hier ein paar konkrete Beispiele von Frauen und Frauengruppen, die sich in verschiedenen Erdteilen fur Gerechtigkeit einsetzen. Sie haben ihre Geschichten und Texte unter verschiedenen Lebensumstanden geschrieben: im neu entstandenen Land Sudsudan haben sie sich wahrend der Frauenkonferenz der regionalen Leiterinnen Gedanken gemacht, wie sie in ihrem jeweiligen Umfeld (Un)Gerechtigkeit empfinden und was sie dagegen/dafur tun. Eine Schweizer Alttestamentlerin, Elisabeth C. Miescher, beschreibt, wie sie sich sowohl im Aus- als auch im Inland fur dieses Thema einsetzt. Aus Indonesien lesen wir die Stimme von Karmila Jusup, die Leiterin der Frauenarbeit in Bandung ist. Sie berichtet aus ihrer Arbeit uber hausliche Gewalt.   Etel Nina Caceres aus Peru berichtet uber die rechtliche Situation der indigenen Landbevolkerung, die aufgrund von Armut, Gewalt und Diskriminierung, die sie im Sinne von mangelnder Wertschatzung im allgemeinen erfahren, und stellt ihre Arbeit in der Organisation vor.

 

Unsere Frauen haben die Weisheit, Probleme und Gewalt sowohl im Privaten als auch in der Gesellschaft zu erkennen, zu analysieren und die strukturellen Damonen beim Namen zu nennen. Daruber hinaus versuchen sie immer wieder, das Umfeld durch Gebet und Aktionen zu transformieren. Frauenwiderstand ist Widerstand im Alltag.

 

Die Inhalte all dieser Erfahrungen sind sehr unterschiedlich. Eines ist gemeinsam, dass unsere Frauen beharrlich und nachhaltig daran bleiben und nicht so schnell aufgeben. Die Frauen verfugen zwar haufig nicht uber Entscheidungsmacht. Aber sie haben das Entfaltungspotenzial, um innerhalb ihres Lebens- und Arbeitsbereiches gewisse Anderung vorzunehmen und am Leben zu erhalten. Diese Beispiele zeigen, wie sie in ihrem uberschaubaren Umfeld ihre Verantwortung wahrnehmen und Ungerechtigkeiten widerstehen.

 

Die Option fur die Armen hat mit der Option fur die Frauen zu tun. Denn die Frauen machen leider weltweit die Mehrheit der Ungebildeten und Armen aus. Aber sie sind handelnde Subjekte, wenn es darum geht, Leben zu erhalten und die Lebensumstande Anderer zu verbessern. All diese handelnden Frauen sind immer Symboltragerinnen auf dem Weg auf das Reich Gottes hin, egal ob Frauenarbeit sichtbar ist oder nicht.

Es ist sehr traurig, dass wir uns von Marianne Herrera-Zweifel verabschieden mussen. Wir bedanken uns bei ihr fur all ihre Arbeit, nicht zuletzt am Frauenbrief.

 

Es freut mich, zwei Frauen in dieser Ausgabe vorzustellen. Wir haben inzwischen Direktions- und Vorstandswechsel gehabt: Dr. Christine Christ ist als Vorstandsprasidentin gewahlt, wahrend Pfarrerin Claudia Bandixen als Direktorin berufen ist. Ich bedanke mich bei ihr fur ihre offene Art und Bereitschaft fur Gender und Frauenanliegen, in der sie sich im Interview vorstellt.

 

Ich wunsche Ihnen spannende Lekture und gute Inspiration, Ihre eigenen Schritt mutig weiterzugehen.

 

23. Februar 2012, Basel

Pfrn. Dr. Meehyun Chung

 


[인쇄하기] 2017-10-30 22:45:06


     
  


관리자로그인~~ 전체 52개 - 현재 1/4 쪽
번호
제목
이름
파일
날짜
조회
52 Chung 2018-03-23 64
51 Chung 2018-01-16 101
50 Chung 2018-01-16 98
49 Chung 2017-10-30 95
48 Chung 2017-10-30 89
47 Chung 2017-10-30 86
46 Chung 2017-10-30 82
45 Chung 2017-10-30 85
44 Chung 2017-10-30 84
43 Chung 2017-10-30 85
42 Chung 2017-10-30 87
41 Chung 2017-10-30 81
Chung 2017-10-30 82
39 Chung 2017-10-30 85
38 Chung 2017-10-30 88
  1 [2] [3] [4]